Termine
Aktuelles

Wichtige Informationen zum Schuljahr 2020/21 unter Pandemiebedingungen

Moodle

Kontaktdatenweitergabe an das Gesundheitsamt:

Hiermit informieren wir Sie darüber, dass die Schule zur Nachverfolgung von möglichen Ansteckungsketten vorhandene Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail) von betroffenen Personen / Kindern an das Gesundheitsamt weitergeben wird.

Dies dient dem Zweck der Erfüllung der Meldepflicht sowie der Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit möglicher Ansteckungsketten (§15 Abs. 1 und §9 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz i. V.  mit der jeweiligen Coronavirus-Verordnung).


Schulleitung:            




Sekretariat:             

Redaktion Homepage:

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alte Schule Ketsch

Schulstr. 8

68775 Ketsch

grundschule.ketsch@t-online.de

Tel.:  06202-692598

Fax:  06202-692597


Sylvia Schimmeier,

Rektorin

Nadine Storz,

Konrektorin

Germana Kreis

Susanne Schuster

Maskenpflicht auch in der Grundschule


Liebe Eltern,


 bitte beachten Sie, dass ab Montag, 22.03. auch  in der  Grundschule eine Maskenpflicht gilt.  Diese gilt in den  Unterrichtsräumen, im Schulhaus und auf dem Schulhof.

Achtung!
Wichtige Information zum
Schulbetrieb nach den Osterferien


Coronavirus:
Aktuelle Informationen für Schulen und Kindertageseinrichtungen vom KM


                                                                              



27.04.2021  


Liebe Eltern,  


die Gemeinde Ketsch hat uns die Schulturnhalle zur Verfügung gestellt, die durch die Trennwand in 2 sehr große Klassenzimmer verwandelt werden kann.

Außerdem kann die gesamte Notbetreuung ins Katholische Pfarrheim ausgelagert werden. Die Gemeinde kümmert sich dankenswerterweise
um Betreuungspersonal.


Das bedeutet, dass uns an der Alten Schule ab dem 3. Mai (KW18) endlich wesentlich mehr Räume und größere Räume zur Verfügung stehen, um deutlich mehr Präsenzunterricht unter Wahrung des
Abstands (1,5m) im Klassenzimmer halten zu können.


Da die Notbremse des Bundesinfektionsschutzgesetzes für uns gilt (Inzidenz zwar über 100, aber unter 165) muss Wechselunterricht
- auch für die 3. und 4. Klassen – stattfinden.


Wenn die Inzidenz stabil auf 100 und darunter sinkt, können wir die
3. und 4. Klassen aufgrund der neuen, räumlichen Möglichkeiten sogar im kompletten Klassenverband (also ohne Wechselunterricht) und dennoch auf Abstand nach Stundenplan in der Präsenz unterrichten.
Dann entfällt auch die Notwendigkeit einer Notbetreuung für die Dritt-und Viertklässler.

Für die 1. und 2. Klassen ist der Unterricht auf Abstand auch bei einer Inzidenz von „100/100 –„ nur im Wechselunterricht möglich, denn 6 weitere Riesen-Klassenzimmer wie die Turnhalle sie bietet, sind nicht zu ermöglichen.  


Wenn die Inzidenz nicht über 165 steigt, findet an der Alten Schule ab dem 3. Mai Unterricht wie folgt statt:  


Jede Klasse wird in  Gruppe I  und   Gruppe II  eingeteilt.  

Für jede der beiden Gruppen findet Unterricht im wöchentlichen Wechsel statt:  

Schule/Fernlernen oder Notbetreuung/Schule/Fernlernen oder Notbetreuung/Schule …


mehr